SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Glaube

Andacht

Das Modell unserer Kirche bekommt einen neuen Platz

„Und sie bewegt sich doch…“ 
Wer hätte das gedacht! Aber wir sind ja im Jahr des Reformationsjubiläums.  Da fällt mir das reformatorische Motto ein: „ecclesia semper reformanda“ . Was so viel heißt wie: Kirche muss sich immer verändern, weil es nicht Starres ist, weil Kirche eigentlich im Urverständnis eine Versammlung von Menschen ist. Und weil sich im Leben des Menschen auch immer wieder einiges verändert, ist das mit der Kirche auch so. Und so haben wir es versucht, das riesige Modell der Grevesmühlener Kirche, was schon einmal bei einem Stadtfestumzug dabei war und seitdem in der Ecke stand, über die Bänke in das Seitenschiff zu heben. Männer waren zu wenig da, da haben Frauen mit angefasst: Und siehe, sie bewegt sich doch. Das war wie Weihnachten und Ostern und Pfingsten zusammen.
Kirche kommt in Bewegung. Das wünsche ich mir nicht nur für das Modell auf dem Stadtfestumzug – denn da soll es auch dieses Jahr wieder zu sehen sein. Sondern auch unserer Gemeinde: Dass si e sich bewegt, weil alle Kirchengemeindeglieder sich als Teil der Kirche verstehen und in Bewegung kommen.
Mal sehen, was dann passiert – Pfingsten steht ja vor der Tür – der Geist, der bewegt.

 

Pastorin Maria Harder